Kulturprogramm

Chambord stand von Beginn an im Zeichen der Künste: Seit seiner Errichtung durch Franz I. nahmen zahlreiche Künstler an den Hoffesten oder Vergnügungsveranstaltungen teil, die vom König gegeben wurden.

Diese Tradition blieb danach bestehen, denn zahlreiche Herrscher und wichtige Persönlichkeiten beehrten den Ort mit ihrer Anwesenheit.

Getreu dieser künstlerischen Tradition erstellte die Nationaldomäne Chambord 2010 ein ambitioniertes Kulturprogramm, dessen Schwerpunkte die drei wichtigsten Kulturbereiche der Renaissance aufgreifen: Text, Musik und bildende Künste sowie Theater und Tanz. Zu den Künstlern, die seit 2010 auf Chambord ausgestellt haben, zählen Georges Rousses, Paul Rebeyrolle, Guillaume Bruère, Djamel Tatah, Philippe Cognée, Bae Bien-U oder auch Koïchi Kurita.

 

Ausstellung : Jérôme Zonder (Zeichnungen)

Vom 10. Juni bis 30. November

Wir stellen etwa hundert Kohle- und Bleistiftzeichnungen des begabtesten Zeichners seiner Generation aus.

Zweite Etage des Schlosses
Freier Zugang während der Öffnungszeiten – Im Eintritt für das Schloss enthalten.

Großes Jagdhornkonzert

Freitag 29. Juni 2018

Dieses traditionelle musikalische Treffen vereint jährlich mehr als 500 Zuhörer aus allen Teilen der Sologne, Kenner oder Neugierige. Sie applaudieren hier bis zu 30 Bläsern im Rahmen eines Konzerts, bei dem sich Jagdhörner mit anderen Instrumenten und Gesang vereinen.

8. Festival von Chambord. 30. Juni bis 14. Juli 2018

Für seine 8. Ausgabe setzt das Festival die Erkundung der Musikrepertoires fort, abwechselnd mit Solisten und Orchestern, bekannten Werken und selteneren Stücken, jungen Interpreten oder international gefeierten Persönlichkeiten, anhand einer musikalischen Vielfalt, die Gesang und Instrumente mischt. Im prachtvollen Rahmen des Schlosshofs oder in den kleinen Sälen präsentiert das Programm, durchwegs unterstützt von einer herausragenden Akustik, einen Rundgang durch mehrere Jahrhunderte Musikgeschichte – zu unserer größten Freude. Wie immer beschränkt sich das Festival nicht auf eine musikalische Epoche oder eine Kategorie von Künstlern – und erst recht nicht eine Nationalität. Die abwechslungsreiche Programmgestaltung, die Musiker mit internationalem Renommee und junge Talente mischt, spricht sämtliche Publikumsgruppen an. Durch eine vorteilhafte Tarifpolitik ( reduzierte Tarife für zahlreiche Kategorien, u.a. die Abonnenten der Bibliotheken von Blois, ein Pass für den unbegrenzten Zugang zum Festival, ein Pass für 5 Konzerte, kostenloser Eintritt im Schloss für jeden gekauften Platz)  möchte Chambord den allgemeine, Zugang zu qualitativ hochwertigen Konzerten fördern.

Schriftsteller auf Schloss Chambord

Chambord bietet eine neue literarische Saison, indem Autoren eingeladen werden, als Hommage an den Literaten Franz I. ihre Texte vorzulesen. Der König stand seiner Schwester Margarete von Navarra, einer der größten Schriftstellerinnen des 16. Jahrhunderts, sehr nahe, und verfasste auch eigene Verse. Er erweiterte in erheblichem Ausmaße die königliche Bibliothek und schuf das Collège de France.

Agenda 2018:

14/04 und 15/04

13/10 und 14/10

Sponsoring

Als Sponsor der Nationaldomäne Chambord tragen Sie zur Bekanntmachung eines außergewöhnlichen Kunstdenkmals und einer einzigartigen Gegend bei. Es handelt sich um ein Aushängeschild des Weltkulturerbes, das seit fünf Jahrhunderten Kunst- und Naturliebhaber begeistert.